Ostwind. An Energie gewinnen.

fileReference.alternative}

Unterwegs mit Spaß und gutem Gewissen

Fotos: Matthias Gschwendner/OSTWIND

16.07.2020

Wir fahren elektrisch! OSTWIND startet firmeninterne E-Mobilitätsoffensive

Energie- und Mobilitätswende – beides gehört zu einem wirkungsvollen Klimaschutz. Kein Wunder also, dass OSTWIND jetzt auch konsequent den Kurs E- und Öko-Mobilität fährt.

Neben der kontinuierlichen Umstellung des Fuhrparks auf Elektroautos (siehe Fotos) fördert das Erneuerbare-Energien-Unternehmen dabei ganz gezielt die Einführung von Diensträdern. Davon profitieren insbesondere die OSTWIND-MitarbeiterInnen. Denn sie können sich im Wege einer Gehaltsumwandlung ihr persönliches Wunschrad – ob klassisch oder elektrisch – auswählen.

OSTWIND jetzt auch e-mobil

„Unternehmen sind für eine klimafreundliche Mobilitätswende unverzichtbar“, erläutert OSTWIND-Geschäftsführer Stefan Bachmaier den Background der firmeninternen E-Mobilitätsoffensive. Die Elektrifizierung im Verkehr mache allerdings nur Sinn, wenn sie aus einem wachsenden Anteil an regenerativen Energien gespeist werde. „Und auch dafür sorgen wir mit unseren Wind- und Solarparks“, so Bachmaier.

Eine runde Sache

Neben dem positiven Umweltaspekt stehen für OSTWIND ebenso die Gesundheit und Fitness der MitarbeiterInnen im Fokus. „Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot hier auf Anhieb eine so starke Nachfrage erfährt“, bestätigt OSTWIND-Unternehmensleiter Philip Milek. Das Motto sei offensichtlich gut gewählt, so Milek. „Unterwegs mit Spaß und gutem Gewissen – und am besten mit Ökostrom aus unseren Anlagen. Das macht die Sache richtig rund,“ freut sich der Unternehmensleiter.

zurück