Ostwind. An Energie gewinnen.

fileReference.alternative}

OSTWIND unterstützt Montessori Straubing-Bogen e.V.

19.07.2016

Mit der Spende von 5.000,- € können neue Materialien und Möbel für die Schulkinder gekauft werden.

Über eine Spende in Höhe von 5.000,- € dürfen sich die Eltern der Schulgründungsinitiative des Montessori Straubing-Bogen e.V. freuen. Einen Scheck in entsprechender Höhe übergab Christoph Markl-Meider, Leiter Unternehmenskommunikation der Regensburger OSTWIND-Gruppe, an die Vorsitzenden der Initiative, Beate Albertskirchinger und Stefanie Liehr. Mit dem Geld wird der Verein insbesondere in Montessori-Material und neue Schulmöbel investieren.

„Heute schon an morgen zu denken ist ein Leitmotiv der Arbeit von OSTWIND“, begründete Markl-Meider die Spende für das Montessori-Projekt. OSTWIND ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das seit über 20 Jahren erfolgreich Windparks plant, realisiert und betreibt. „Hinter all unseren Projekten steht der Antrieb“, so der OSTWIND-Sprecher, „für den Schutz unserer Lebensgrundlagen zu sorgen und Verantwortung für kommende Generationen zu übernehmen.“ Aus dieser Überzeugung heraus fördere OSTWIND soziale und ökologische Projekte, die in die Zukunft gerichtet seien. „Die Montessori-Initiative Straubing-Bogen sei in diesem Sinn vorbildlich und absolut unterstützenswert.

Die Gründung der Heimatschule, eine Grundschule nach Montessori, in Bogen befindet sich im Endspurt. Im September reicht der Verein die benötigten Unterlagen bei der Regierung von Niederbayern ein und erwartet eine positive Entscheidung bis Anfang 2017. Seit Beginn des Jahres haben sich Örtlichkeit, Lehrer und Finanzen gefestigt und auch die Schulanmeldungen für den Schulstart 2017 belaufen sich momentan bereits auf 19 Kinder.

Als besondere Errungenschaft sieht der Vorstand die Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule in Mitterfels, die im Rahmen eines Projekts, den Kinder musikalische Wissensvermittlung während des regulären Unterrichts anbietet.

„Wir hoffen auf weitere Firmen, die wie OSTWIND, in die Zukunft unserer Kinder investieren und der Heimatschule Mut machen und Vertrauen in die Vision entgegenbringen„, betonte Stefanie Liehr anlässlich der symbolischen Übergabe des Spendenschecks.

zurück