Ostwind. An Energie gewinnen.

fileReference.alternative}

Internationaler Wissensaustausch

23.08.2016

Wir besichtigen mit einer elfköpfigen Delegation aus Namibia unsere Windanlagen Brenntenberg und Teufelsmühle.

Die elfköpfige Gruppe von Lehrkräften des Vocational Colleges aus Namibia erhielt ein Praxis-Update zu Erneuerbaren Energien. Mit einem ausgeprägten Wissenshunger im Gepäck reisten die Berufsschullehrer aus Namibia Ende Juli an der Dr.-Eckert-Akademie in Regenstauf an, um sich möglichst viel aktuelles Branchenwissen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien anzueignen. Zwei Mitarbeiter der Energieagentur Regensburg durften die angehenden Energie-Experten in einem Praxisseminar als Dozenten für Windenergie und Photovoltaik ausbilden. Außerdem wurden unsere Projektmanager Christian Laumer und Andreas Bartels und Schneider Electric Sachsenwerk GmbH um Mithilfe gebeten.

Nachdem in einem ersten Workshop bereits die Grundlagen der Erneuerbaren Energien mit den Schwerpunkten Wind und Photovoltaik aufgefrischt worden waren, begaben sich Schüler und Dozenten auf eine Exkursion zu ausgewählten Energieprojekten in der Region Regensburg. Vor den Betriebstoren der Schneider Electric Sachsenwerk GmbH erwartete Christian Laumer von OSTWIND die Besuchergruppe, um mit ihnen gemeinsam das Werksdach zu besteigen. Dort wurde die von MitarbeiterInnen der OSTWIND-Gruppe betriebene PV-Anlage bei bestem Wetter ausführlich in Augenschein genommen. Die in zwei Phasen gebauten Anlagen produzieren Strom für ungefähr 180 Haushalte.

Dann ging es weiter in die Nähe von Beratzhausen. Dort, mitten im Wald, traf die Delegation auf Andreas Bartels, Projektmanager von OSTWIND, der den Windpark Brenntenberg vorstellte. Direkt am Fuße einer Windenergieanlage ging Andreas Bartels zunächst auf die Eckdaten des Projektes ein, das von OSTWIND entwickelt und schlüsselfertig errichtet wurde. Daraufhin folgte ein weiteres Highlight der Exkursion: Gemeinsam mit den Projektmanagern der Ostwind-Gruppe fuhr die Besuchergruppe zum Windpark Teufelsmühle, ein im Bau befindlicher Park unter Projektleitung von OSTWIND und ENERCON. Hier konnten die verschiedenen Bauphasen einer Windenergieanlage und die Leistung, die hinter einem Windprojekt steckt, beeindruckend veranschaulicht werden.

Die Gelegenheit, verschiedene Bauteile einer Windturbine, vom Fundament bis zur Nabe, sowie Hilfsmittel zu deren Zusammenbau aus nächster Nähe zu begutachten, wurde dankend angenommen. Das Innere der Turbinengehäuse und der zur Hälfte aufgestellte Turm zogen dabei ebenso die Aufmerksamkeit auf sich wie der riesige, bereits zerlegte Kran, der beim Aufbau der Windanlage zum Einsatz gekommen war.

Nach einer ausführlichen Erkundung der Baustelle machte man sich schließlich wieder zurück auf den Weg in die Dr.-Eckert-Akademie nach Regenstauf.

zurück