Ostwind. An Energie gewinnen.

Bürgerentscheid will Fortsetzung der Windpark-Planungen in Sinzing

21.06.2021

"Meilenstein für die Energiewende in der Region und starkes Signal für mehr Windenergie in Bayern"

Mit Freude und Erleichterung haben die Verantwortlichen der OSTWIND Erneuerbare Energien GmbH (OEE) auf den positiven Ausgang des Bürgerentscheids über die Windpark-Planungen in Sinzing reagiert. Bei einer Wahlbeteiligung von 63 % hatten sich 55 % der Abstimmenden pro Windkraft ausgesprochen.

"Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Sinzinger Bürgerinnen und Bürger, die Zukunftsaufgabe einer erneuerbaren Energiewende auch vor Ort in konkreten Projekten umzusetzen", zeigte sich OSTWIND-Geschäftsführer Stefan Bachmaier begeistert.

Bürgerentscheid wirkt über Region hinaus
Dass sich die Menschen in Sinzing in zwei kurz aufeinander folgenden Bürgerentscheiden mehrheitlich für den Ausbau der erneuerbaren Energien Sonne und Wind stark gemacht haben, verdiene großen Respekt, hob Bachmaier hervor. Für ihn sei das Ergebnis aber "nicht nur ein Meilenstein für die Energiewende in der Region, sondern auch ein starkes Signal für mehr Windkraft in Bayern." Offensichtlich hätten die Bürgerinnen und Bürger verstanden, "dass unsere Energieversorgung zukünftig vor allem auf regenerative Ressourcen aus heimischen Quellen angewiesen ist."

OSTWIND verspricht hohes Maß an Transparenz
Er sehe das Ergebnis allerdings ebenso als Verpflichtung, im weiteren Verfahren für ein möglichst hohes Maß an Transparenz zu sorgen und die Menschen mitzunehmen. "Wir hoffen, dass sich die Unruhe jetzt bald wieder legt", so Bachmaier. Er bedaure es sehr, dass die bayerische 10H-Regelung in den Standortgemeinden anscheinend eher zu Eskalation statt zu mehr Einigkeit führe. "Hier ist die Staatsregierung am Zug, um den Ausbau der Windenergie in Bayern mit Hilfe der Regionalplanung endlich wieder in geordnete Bahnen zu lenken", forderte der OSTWIND-Geschäftsführer.

Die nächsten Schritte
Nach dem erfolgreichen Bürgerentscheid geht es aus Sicht von OSTWIND im nächsten Schritt darum, die von der Gemeinde Sinzing initiierte Bauleitplanung "ruhig und mit aller Sorgfalt durchzuführen", so Bachmaier. "Daran arbeiten wir ab heute wieder sehr gewissenhaft und mit allem Nachdruck", sagte der OSTWIND-Geschäftsführer abschließend.

zurück